Curriculum

Neuestes medizinisches und physiotherapeutisches Wissen wird mit betriebswirtschaftlichen Kenntnissen, die auf die besonderen Bedürfnisse des Gesundheitswesens zugeschnitten sind, verknüpft.

Die Ausbildungsinhalte der PT-Akademie Tübingen richten sich weiterhin nach der bundeseinheitlichen Ausbildungs- und Prüfungsordnung. Das Regierungspräsidium Tübingen führt beim Staatsexamen zum Ende des dritten Jahres die Prüfungsaufsicht durch und verleiht die Berufsbezeichnung „Staatlich anerkannte Physiotherapeutin / Staatlich anerkannter Physiotherapeut“.

Aus den Inhalten der Physiotherapieausbildung werden für medizinisch / physiotherapeutische Inhalte 90 ECTS Punkte als Anteil der erforderlichen 180 ECTS Punkte für das Studium anerkannt. Die medizinische Fakultät der Universität Tübingen validiert dies.

90 ECTS Punkte werden durch die Knowledge Foundation, einer Stiftung der Hochschule Reutlingen, vermittelt. Dies ermöglicht zusammen mit den 90 ECTS Punkten der Physiotherapieausbildung die Externenprüfung durch die Hochschule Reutlingen. Diese verleiht den Grad eines „Bachelor of Science Physiotherapie“ nach dem 4. Jahr.

Betriebswirtschaftliches Grundlagenwissen und Inhalte aus den Bereichen Dienstleistung, Recht und Gesundheitsökonomie werden ab dem dritten Semester der Physiotherapie-Ausbildung zusätzlich belegt. Der medizinisch / therapeutische Wissenszuwachs wird mit Kenntnissen  über das Gesundheitswesen verknüpft.

Das siebente und achte Semester stehen ausschließlich für die Fortsetzung der BWL Anteile und die Erstellung der Bachelor-Thesis zur Verfügung.